Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

||Aufnahmestopp !||
Zurzeit Aktiv ! (Für Hunde)


Rollenspiel Wetter
Es ist kühl mit 10°
und ab und zu ein wenig Regen
Jahr 1995

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 194 mal aufgerufen
 Bestehende Bündnisse
Tachiim ( Gast )
Beiträge:

10.10.2010 18:28
Orenda antworten




[center]
[/center]



[left][/left]

[center][color=white]Es wurde kalt. Es wurde so kalt, sagt die Legende, dass sich die Hase monatelang unter die Erde verkrochen, die Elche sich an das Leben ihn Höhlen gewöhnten und die Vögel vom Himmel fielen, weil ihre Flügel mitten im Flug zu Eis gefroren. Es wurde so kalt, dass die Luft vor den Schnauzen der jagenden Wölfe des Tales Orenda zu Kristallen erstarrt. Jeder Atemzug versengte die Lungen und selbst ihr dichtes Unterfell konnte sie nicht schützen. Wölfe sind für den Winter gemacht, doch dies war ein Winter, der selbst für Wölfe zu weit ging. Die Sonne hatte sich von dieser Seite der Erde und dem Mond abgewandt. Isaky wusste nur eins, ihr Rudel musste an all dem Leiden. Sie zog raus, ins Freie um für ihr Rudel zu jagen. Aber alles was sie sah, war der sich dicke Schneemantel der sich über Orenda zog. Kein Zeichen von Leben, als ob die Kälte alles verschlungen hätte. Vergebungslos suchte sie nach Beute, aber alles was sie war, war der Schnee der über ganz Orenda lag. Nach weniger Zeit vernahm die Junge Wölfin Isaky ein Geräusch. Sei ging diesem Geräusch nach, was sie aber sah, war ein Menschenjunge. Er war dürr und dünn wie die junge Wölfin, neben sich lag der Stab, der für jedes Tier hier verderben brachte. Der Junge blickte auf erst sah man Angst ihn sie, dann aber ein Glanz das einen willkommen hieß.

[color=cyan]„ Wolf, bist du hier um mich zu holen?“, Isaky schaute überraschend zu ihm „ Ich kann nicht meine Familie ernähren? Für was ist es noch wert zu leben, wenn man doch schon später wegen dem Hunger elend stirbt?“
[/color]

Isaky sah in den Augen, in seinen braunen Augen sah sie Hoffnungslosigkeit, wie bei sich selbst. Er breitet seine Arme auf, damit die Wölfin ihre tödlichen Waffen in ihm stoßen konnte. Aber das tat sie nicht, sie trat auf den Jungen näher. Mitleid war in ihren Augen und irgendwas zog sie zum Jungen. Näher und näher kam sie den Jungen, aber sie griff nicht an, nein, sie schmiegte sich fest an ihm. Sie war die erste Wölfin, die sich je getraut hatte sich einen Menschen zu nähern. Die beide blickten sich tief in die Augen, wie aus dem nichts wusste der Junge was die Wölfin dachte. Alleine sind sie schwach, aber gemeinsam sind die stark, um zu überleben. Sie gingen zusammen jagen, die erste Jagd, das ein Wolf mit einen Menschen Jagd. Die erste Jagd war erfolgreich, beide konnte ihre Familie ernähren und sie litten nicht mehr am Hunger. Als die Wölfe und die Menschen es einsahen, das sie zusammen stärker sind als einzeln arbeiten sie immer zusammen in Harmonie und nie wieder musste jemand leiden. So ging das viele Jahre, dass Mensch und Wolf eine Familie waren…[/center]

[left][/left]
[center]
Nach vielen langen und friedlichen Jahren arbeiten Wolf und Mensch Hand in Hand. Sie wuchsen zusammen wie eine Seele und das Herz, wurde unzertrennlich, bis die Menschen und die Wölfe das Bündnis brechen. Wie jeden Tag, jagten die Menschen und die Wölfe zusammen, aber an diesem Tag, geschah was niemand erhofft hatte das jemals, sowas passieren würde. Aus Habgier der Menschen, als sie bei einer Jagd waren, teilten die Menschen nicht gerecht. Natürlich nahmen Wölfe das nicht so leicht hin, sondern forderten Gerechtigkeit. Aber die Menschen fanden dies gerecht, da sie meinten das sie mehr geleistet hatten als die Wölfe. Einer der Wölfe hörte nicht was die Menschen sagten und wollte sich das gerechte Stück holen. Aber einer der Menschen machte den Fehler und stieß den Stab durch seinen Körper, um zu zeigen, dass die Spezies Mensch hier herrschte. Aber die Wölf rechten ihr Mitglied und töteten diesen, die Menschen erklärten den Wölfen den Krieg und jagten sie, töteten sie erbarmungslos. Das Bündnis zwischen Mensch und Wolf war nun gebrochen. Es schien ein endloser Krieg zu sein, bis die Wölfe sich weiter entfernten von den Menschen und versteckten. Es war so als ob die Wölfe spurlos verschwunden waren, die Menschen gaben die Jagd auf und widmeten sich wider ihr Leben. Der Alpha Wolf gab ein Versprechen das jeder halten sollte:

[color=cyan]„ Lass dich niemals mit den Menschen ein.
Töte niemals einen Menschen – grundlos.“
[/color]

Und dieses Versprechen wurde Jahre lang gehalten und die Wölfe trennten sich von den Menschen und lebten friedlich miteinander.[/center][/color]



»[size=14][color=cyan]G[/size][/color][color=silver][size=12]ENRE…[/size][/color][size=10][color=white] Wolfrollenspiel [/color][/size]
»[size=14][color=cyan]G[/size][/color][color=silver][size=12]RÜNDUNGSDATUM…[/size][/color][size=10][color=white] 15 September 2010[/color][/size]
»[size=14][color=cyan]R[/size][/color][color=silver][size=12]PG-Start…[/size][/color][size=10][color=silver]erst bei 5 Mitglieder [/color][/size]
»[size=14][color=cyan]A[/size][/color][color=silver][size=12]LPHAS…[/size][/color][size=10][color=silver] Tachiim[/color][/size]
»[size=14][color=cyan]R[/size][/color][color=silver][size=12]ATING…[/size][/color][size=10][color=silver] +13 [/color][/size]
»[size=14][color=cyan]B[/size][/color][color=silver][size=12]EITRAG[/size][/color][size=10][color=silver] 800 Zeichen beeinhalten, auch Anfänger sind gerne Willkommen[/color][/size]




[color=white]..Forum..[/color] [color=white]..Regel..[/color] [color=white]..Gästebuch..[/color] [color=white]..Gesuchte Charaktere..[/color]


[center][/center]


«« **
 »»
 Sprung  
FaH Theme 1||MUSIK AUS || FaH Theme part 2||MUSIK AUS